Page 1 of 12 Nov 1878 Issue of Cincinnati Abend Post in Cincinnati, Ohio

See the full image with a free trial.

Start for Free

Read an issue on 12 Nov 1878 in Cincinnati, Ohio and find what was happening, who was there, and other important and exciting news from the times. You can also check out other issues in The Cincinnati Abend Post.

Browse Cincinnati Abend Post
  • cincinnati-abend-post page 1 Press tab to continue slide or press d key to skip
    Page 1
  • cincinnati-abend-post page 2 Press tab to continue slide or press d key to skip
    Page 2
  • cincinnati-abend-post page 3 Press tab to continue slide or press d key to skip
    Page 3
  • cincinnati-abend-post page 4 Press tab to continue slide or press d key to skip
    Page 4

How to Find What You Are Looking for on This Page

We use Optical Character Recognition (OCR) technology to make the text on a newspaper image searchable. Below is the OCR data for 12 Nov 1878 Cincinnati Abend Post in Cincinnati, Ohio. Because of the nature of the OCR technology, sometimes the language can appear to be nonsensical. The best way to see what’s on the page is to view the newspaper page.

Cincinnati Abend Post (Newspaper) - November 12, 1878, Cincinnati, Ohio r C CtlictiivatüA. fio». 1878. ~ ^t# OMimtrefMltft ber gtfirh tcn JBa^ren Ifl «in gfönjenber, Ttbubli. taniUbcr Sieg unb ber fi4<r« 9ortotr einel d^nlit^cn Xtinmpbei ttnjrrer gartet in b«m fommenben $räfib<nH(bQft<'' iavpf« b0n 18S0. ^ret (>nttptnr1a4«n ifl biefe IBenbung jiijufc^reiben, nämitcb 1, ber SteOung oeiber gio^n Parteien )ur 0inan|frapO 2, ben Snt^uUungen über ^etrn    9e^ed}ungioeT{u^e. loel^ baf b«mofratif<:^ ^ettugfgebeul a«) feinen vobrea fSertb )urü(ffübrten ^b 3) ^n f(b<Hili4)en blerfolgun^eit, bur(| aKlebe bie SemofraH« ben .ner> cinigicn Sflben* behauptete unb fotih<i’Qe|lcQt «inen .oereinigten 5?otben“ all unoermeibti<h^n <^egenfa| Vi^arHef. 3n 9laffo(hnfetti »utbe ber Temagog 9eniamin 9* t^utler oon bem ÄepublÜitner talbol mit circa 32,000 Stimmen gefthlagen unb bie 9lepnblifaner getoannen einen %ongr«hfi|. ^er etn-jige ^«otrot meieher hört in ben den* erm^h^t tourbe« if! ber beutfche ^art-eelbmann ^eoboib HHorfe oom 4. (t^ohonec) ^iftrift. 3n 5Zem ^orf UMr bol repubfifo-nif(he. Stootsticfet rrfo^reith, nsah^« fibeiflliih mit einer tHuiulit^oon 15,000 Stimmen nnb bte )tepu"BTtfancr-nui4)ten etnen dteoinn oon 5 €o^r«hfi|eff «eib erfl^tjlten eine grob« IRehrbeit ihrer •dottgrrh«9htg(ieb«r. Qnb »of bol 9efte, « bet Stftbt Jorf marb« bie cor-rapt« tammonb Partei mit 15,000 SHtnmen gefebtogcn. ble^nfhloanien rmdbitr bol re-pitblifonifthc Staotf tiefet mit einer 9tehr-beit oon 2'»,(H)0 Stimmen, «ine fibenote-genb rcpubliranifcbe <Sefe|0rbnng nnb jmei »eitere republifonife^ dongerbmit-glieber, ein bü<bft bebentenber l^^tnn »enn mctn beben ft, ba| ber Stoot im oorigen 3ubre no^ eine bemotratifebe fXebrbeit oon 10,000 Stimmen ergab, donnecticnt oing rrpublttomfeb nnb gab nnl einen ofevinn oon 2»ei dongrefefUen, 9!e» jerfeo tbeitbol Sletile nnb Jltv f>ompfbir« eemAbitc bol re-pabltfantfeb« Staatitidet nnb gob njH einen (Gewinn ooo 1 dongreifthe. 3n IR i 4 i d 0 n fiegte bol reimUi-fanifeh« Staotltiefct mit 30,000.9tebr-beit unb »ir getoonnen einen dongrebü|. ilnfalenbcr IBetfe n>or in fenem Staote bai Sreeibodiet Solu» ^rler, all bol bemolratifele Cotiim. Xbfbe ^llonb ermAbile bal re-puWiCanifdK Stootlliefet nnb fctnr i»«i repnbtifanifelen dongreft-danbiboten. ä 11«n 0 i I ging teiiubltfanifCb mit CMcr Hebcbeet non 10,000 nnb enoibüe eine repnblifanifebe Okfe|gebtnig nnb 13 rrbnbt«t«ni|ibr gegen 0 bemotroHfCbr dongreimitgiieber, ein rtonblilonif^er itaoinn »Oll s»ti IB i I c • H f i n ermftblte bo# topaibti* fonHUt Sloatitidrt, eine repnbHfortifebe /'^4Nfeb9cbn«ig ttnb 0 retmbtitairtfdM^on* / grt|in^»ber on« H, ein rebnb^nifibrr ^ wmuin »Ott 1. Jbert S. ^eufler nbm «ISilmaut^e Seebotc", bemolrati-fAer ^ngreb'donbtbat lenel Xi^rift^l bef nbet ficb ebenfa&l unter ben Srf<^o-genen. if 0 n f a I ermdb^lr bal reluiMifaniT<be StooU'^idet, eine republifan^tbe f«bgrbnng unb feine brei republifaniftben Congreb-donbiboten. IR i n n e f 0 10 enoSb^te bol »epnbli-fontf^ Stoatltidet nnb eine rebublifo« nif#e Slebrbeit ber Sefefgebnng. ^ie dongifb-^clegotion bletW mobrf<beinli(b mmrinbert mit 3 Xepubittonern. ^ <    -5»    2Ro Tb 1 a n b gcmonnen bie Ke- btfbdfoner einen dongretfib hn d. ^i-firitte; in ben tbrigen Säbftooten boge-gen bflbten fie, menieni onl bem f<bon onoegcbenen (^runbe, 5 Sige ein. ihn dooingtoner ^firitte oon Ä e n • t n cf 0 »utbe unjtr Sonblniann ^ermel por geffbfngen, er^elt aber ein fj^aci^lbofteb 9otnm. finf bde Odile »erben bie ^emofroten tro|ibrei “SoIW Sooth” im dongreb nnr eine geringe »enn iberlonpt eine nebibtil boben unb bärfen »ir olfo im dkngen baf Xcfnltat ber grfirigen Sbifen oTf dn ffit uni nnenoortct ^giirßigcf begeUbnen. SliÜfl 6«lftor bentt nacb ber wboutitung bei d>r. #robfocd ntdlt botnn, ben Si| bei    Snttmortb im e^n dongreb'^idrübi i» <»»” tebiren. Sebt oemunftig! — Bürt    e«|ltftM»eri!g< > Bifdk    qui    Slotblanb , entnrnfcn te<bt rei|tnbt-^ber oon ein* onber. %tx oon ber .tTnioa' |n Tcn-ton ftbreibt i^c feinen lodeten in dom-bribg«; ,^rr 9feba!tejur bei    bat in ber le|ten Bdt Sftrgtbtnjigen fiber bai 9ibel»oct angffUdt; di ift ni<b gut, bob ber 9Renf(b afiein fei. dr |a ben tü^en Sebonfen gefogt, bd »er-mAbirn- »»b fudt fe|t «nf bem nic^f »rbr uttgemdbnii^en SBege (ficbc bic *bi< dnieigeitMiten {«inel iQiattel!) eine SeSenlgefdbrtia. SBobpuet du#- mit dtttcr ganzen £iebeni»itbig!«U, 3br OUbCben unb Bnngronen in dämbribge! SanfelSttton auf bol f>cri bei Idngflen, langmettighen ttnb aulgetroefoelflen Snntgefeflen anf ber gongen OfKüflel bSobt i»h»t rf bd ber Vfübc, p tdmp« fern nab )n »erben nm bk &ebe ber 9obnenbaiitc »on dambrt|Hi«>* .®er »om .dJemocrot" in dambribge ermlbeTr: „3d Mn 3«^efeBe nnb freu’ »<4 Xcffen febr. HtMobl |od« td n«f bem nilk meM nngevibnrubcn fSogc eine Be^lgefAbetin fefw<b^ benn tcb bebarf tciner. daSl id <1 aber »ixtUd getbon, moi bat »eine Augert drfdmuig bomit pi tbnn * tton »crfe fimnnl dain Sitd auf ben aleboltenr^r .dato«* in Renten! Slddlfetn Abrger nt<bt bem cinel Sd»einel ? Sinb feine Seine, nidt gebogen »it trnnme S&bef ? Bft »»¥ frgcnb ein Unteifdieb |»ifdet feine« do|)fe nnb bem eme« dfeu? Sjl fein f^oc iridl rblbec, all ber Sd>ian| einel §ndfefff ttnb nnn erflfein Vtaul! Senn er bidcn Sdt»»b onfictlt, 'glonbl «an b« mdt ben dcnirr einei fenettbeiciben Bergel »Of |d 1» febex ^ tro| VHt-be« nnb dflebc» mot biefcr dtonn f»ci dtol »erb^tbct! d^o moa bü )e|ft teob becfer dritM =^usffäb^. ■B (giflCHt^ümcr: C^ufta» J^of. Dffitc: 92(1. 342 9WfliB,'5lDifibcii 8. & 9. ©trflfic. 2. i^abrgang, "glo. 30.—^anjc'^o.HS. Cincinnati, ^ienftag, ben'12. dlobember 1878. ^cis: 3 ^entö unb nur mit Äcil, Porn unb anbcrcn Stimme bat, melcbe burd bie ^arteiflel:! publifanifdben 3nbnU« faft überall fon 3ngrcbienjien madt. Uber man tonnte' lung ber 'Ulebriabl feiner Congrcfi 9Jlit» I filjirt luurbc, §um Poufc an. ®er 9lnti QU(b erfahren, ba| bie unternebmenben j glitbcr entjdieben toirb, fo ift el oon quar fragte bie fffrau, loie fte in ben Se ©rauer »on St. Souil tbr eigenes fdled^ 5ntereffe ju miffen, ob nad ber oorgeftri« üb Sud.d gefommcn fei, ba el, wie lei Sier unter frember dtiquette oerfau-' gen 3Babl eine 932ebr^abl ber Staaten ' gen 2Babl eine ^^tebr^abl ber fen. d'ie donfumrnten |ablen bafür nur ; jugleid aud eine 972ebr,)abl oon republi-böbcre ©reife. Won nennt bieie Siere , fanifden Congreü*'J)2itgliebern baben. C« einfod importiiiel böbmifdel Siet, ob- \ finb im Wonjcn 38 Staaten, aber bo wobt fl in Imerifn en|fugt wirb. | ^nbiana (»^>fniofraten, 0 Stepubllfaner fBabrtid el ip bie bödÜe 3eü- bog boS ■ unb 1 ©recnbdcfer, unb^lafibo 1 5D«mo-Siertrinfenbe ©ublifum fi<b mebr um bie j trat unb 1 91epubltfaner im longreffc Ster»antfdet fümmert, flatt ®ift unb : bot, fo jablen beibe Staoten indrman» 3oud« für Ibeurel Oklb ja trinfen." ' gelung einer ©artriniebrbeit nidt mit — fiidt fVfriebtR mit ben Cor-I «nb bleiben aifo 3(> Staaten, wooon 11» ima. iMl(t< 700 ®tut«ntfn in «nn j »•'‘’''Jj"-    ®<'f' 1« Stmiten «cWr, «iiftiann, im «ampfe Btgtn fin ! I'*’"«t|>u6lirnn»r »««‘8 in (M 6 Pncuftntii 8rautn,imm«n ««-i J.'"- toll!«nJt'i: 6oIifotnHn, «olotobo, IVibigtei tx>«« monafn, rntl.Un    '•    m"' ■tinn    b«t bpdigtn Siuboi-:    ^ l» am *b»nb btl i. ?!ii»tmb«t im «oft.; *'«<’"• _ TOinn»fotn , 9ltbr»4 a , llmt jiifammtii mmblin tintn «cibin-1 etaabol, flitttii bi« »ürgtr, tn.l^Ubw I ?>»''. ««nniblnnma, Sfbobe 38lanb, «D«fa«<n bollcn, vom etiitnrntg. ®i»; «»li|.i i*rilt tin unbi.«i.plem.bm»nl‘>'l '    mußten, wenn bte ©räfibentcrwabl bem dieprdfentantenbaufc jufaQen follte. — 2?cr Sdiiftfr, SSalbingto« Xbo« mol, ein eifriger ^ammanq-^emofrat in 92ew ?)pr^ erbangte fid geftcrn auf ber ^ugtinge ^tebe. Die Stubenten traten oor ber ©olijei, wie einige dbenbe oorber oor ben 0 IBfiblbtlbern, einen gldu§enben 9tü(f)ug an, fnm-melten üd aber wieber ibrer 700, auf einem groben freien ©lab, au ben ©oli|iften ju nehmen, ber 9tad< mürbe nldt*- ©tapor er lieb im dinoerflAnbnib mit bem ©olijei-db<f «»« duffarberung an bie ©ürger, lum Sdufk Ccbnung bcrbetjueilen. db« (iae balM Stunbc oerging, waren 150 banbfefle ©ärger bamitSte« ootoern, glinten, ditftielen, Stöden unb oQen mfigltdm onberen ÜBaffen. ©el biefem dnblid würben bte 700 jugenb-iidcn ©eiben im 5lu unfidtbar. d i n c i n n Q t i, 7. 92oo. 1 S7vS. “ <5l it rrdinilid, mit weid<r Offenberjlgfeit fid mtSotb", ber brillante 5iew-©orfer lorrefponbent unferel b»«* Rgen „dnquirer* über bte Urfaden unb t^olgen ber bemolrotifden fdnterloo 92ie-Derlage om oorigen Dienftag aulfpridt. Bübl^a mir einige feiner ©untte auf! ,dl war bie ddtung oor unferen re-pnblifonifden dinridtui^en, im Süben oon ber ©uloer • unb - ©lei-Demofratie unb iw 92orb«n oon ben fjfeinben unferer Ime« bcbrobt, wel^e mefentlid |u ber bemofrotifdcn 92ieber(age bettrng." „Die Dentfdcn Üimmten wie ein ©tonn gegen Dommanp, benn ©ob Pel-(«9 batte ben fdMt«» Xalt bewiefen, nidt einen ein|igeiKbeutfdcn 92anten auf bojl oOgemeine Xiefet ^ fefen.^' ^ »9d babe »ide adtunglwertb« Demo-ftaten beule bie fürage fl^ü^n büren; mSol bilft nnl dne einüimmig bemotta-tifdc dongreb Delegation oul bem Süben, wenn wir ihretwegen foId< nörbltd« be«olratif(be Stabte wie 92ew - ©orf, ©rooftpn, 92ewar(, ©artforb, diiicin-nati K. 2C. oerlicren ? Die oerbrederifdc Pursbdlifildt, in Süb-darolina, Cout-flon« nnb ©dffiffippi (dne Oppofition |u bulben, im 9torben bie fectionefle ©itterteit wieber wadgerufen unb bte Demotratie «ub fdmer bafür hüben. .Der dinflub bei ©otter-dommitteel nnb ber Dilben-fcben dbiffre-Depefden, fowk bal eintönige ©etruglgebeul ber »©nn" wirlten gletdfafll gegen bte be« «Ofratifde ©artet, ©errn ©otterl 9tad* folger im dongreb ift ein IMcpublitaner, ©en. ©uUerl Untbeil an ber ©otter* jQnterfudnng fdabete ihm wefentUd in 9Radad»fdtl, ätonbatl batte einen Pa«|>f auf Dob unb Ceben }u beflcben unb bn Demotrat Stenger, ein onbertl IRitglteb bei ©otter - dommitteel, tfl wabd<b<iuli(b gefdlagen. »Die SBabl bat fowobl bte Dilben-wie bie PeQp-tfiraction in 92ew ©orl oöl-Ug aulgelöfe^t, bagegen dontiiiig berart geflürtt, bfiib feine ©ewunberer ihn für fabift halten, fogar Qkant bie ©rüftbent-|<bafii*9lomtnatton Üreitig madcn. UebrigenI tfl ®cant t^r ©eoorjugte nnb fein 9lame war ein ^barrn ber Stdrte in ©ennfbtoanien unb52ew ^rrfep. Bbtn oer-banftond berds-©l(mnefefretar 9iobefon fdne tduupbirenbe drwablung mit einer Mehrheit oon 2500 Stimmen, wefd« ihn in ben Stanb feit, ben ©erleumbungen fdner gfetnbe petfönfid im dongreffe jn begegnen. »Die bemoftatifd« ©arte! ift, in Solgc biefer IBabl obne einen ©rdfibentfdaftl' danbtbaten. Senotor ©aporb würbe wegen feiner groben ©artgelbrebe oon ben Demotraten ©bilabetphia^l oll 9te« »dblifanrr oerfdnen unb el fiebt i«bt fo aul, aM ob bte Demotrotte fid einen INufmann ober einen General anftatt eine# Senatorl für ihren ©räfibent-fdaftl-danbibalen wirb wühlen müffen. ©owdt ber 9?ew ©orfer Pomet bei dnguiffr. 3ft el nidt auffaflenb, wie biefe bemotratifdcn ©rrren nad ber SÖbl immer bal doge^b«» müffen, mal wir tb»^» 0 0 r ber SBabl }um ©orwurfe moibten! — (Sfierfll ©ntfer würbe auf feiner ©reenbad • ©iattfor« in ©tafjadufetti mit 30,000 Stimmen gefdlagen, unb OKit trob tKctulifdec luflrengungen all um Siade! ©erjweiflung über bie 9iieberlage feiner Dod au« ! ©ortet, ©cnjnmin gf. ©uller, Dennt« Pforneo, 3obn Pcflep, Samuel Jouni Silben uub ©cffc ©eiton ftnb bagegen immer* nod dn wenig am Ceben, wabrfddnlid ib«r bicteren ÄbinoceroS-baut wegen. — Der bftttige „©clflfrcunb'' bot bie bejctdncnbe Ueberfdrift: »9Bie bte Sübftaaten ohne Keturning ©oarbl ftlmmtcn." äCir fügen in ofler ©efdei* benbfit bei: „Unb wie bic © o r b ft a a» t e n ohne tKeturning ©oarbl fiimmten.* Denn eine Cb« ift ber anbercn wertb. — Bn ©runfblbanicn fmb nod mehrere dongreb Diftrifte jweifclboft in ihren 2Babtergebnifjen, unb ift el nicht unwabrfdeinlid, bai mk bort nod smei weitere Sib« gewinnen unb bie Delegation 18 iKrpublitaner unb nur 8 Demotraten enthalten wirb. — giüHf ^ gmanjig Bahre lang wollte bie Demotratie am Stüber bleiben, wenn bie oorgeftrige SBabl ibt bte ©rä< ftbentfdoft'geftdwt bütte. 3ft olfo aud b i e fdöne bemotratifd« Siednung in bi« ©rüde gegangen ! — d i n c i n n tl t i, 8. ©oo. 1878. — Die 9ie)mbltfaier in SBafbington betradten bal SBabIrefultat oom oorigen Dienftage all eine Sdmödung ber Slul-hdten @rantl auf bie republttonifde ©räftbenlfdofll-Siomination oon 1880. Unferer Slnflcbt jufofge würbe eine balbige ©ereinigung ber Gegner förnntl ouf einem anertannten republitanifden Rührer bie dbancen CHronti fiärter offi-jire« all bie glonjenbften rcpublitanifcben vofalftege. SBal ift benn tnii ber repuhlüani-fden ©reffe oon St. iCouil lol, baß fid ihr fonft fo furdtbarer dtnfluh bevber Icjjten dongreßwobl fo iämmerlid fd^edt bewährt bot ? Sinb ihre weltweifen 9te-bafteure in ©crfd - -. erflärt ? Da ftebt’l bod bei uni, trop ©affaurect unb ©aaete, oiel beffer aul. -- Dänjer über Denfler. dl iß gerabe tein glänjenbel dompliment, wal bem bemotratifden Slebatteur Deufter oon ©tilwautie ber flleidfolll bemo-trotifd« StcbatteurDänjer bon St. Couil madt, inbem er fdreibt; .Unfer GoDege Xcußer Ooiii 3WUtoflufiet,®ee-bjten" ig, hjif aturre Seridte fogea, Uoa ben £)euiofrat(Q mit flemer 2)t(bcbeU jum &on> gre^rrpeöfentantcn bei SJliliDau-fiec Digcilte« gewählt Worben, fibcr er ig Bur mit fnapper Hotb einer 9liebetlage ent' gangen. i)eiinodtann man feinen in einer ISejiebuug all brillant bejeidnen: et bat fertig gebracht, wa« Reinem toorber ge-luHgm ig—Slilwautie ju einet rtpublifani« fden Stabt jK utadeH! Olory enoii^h Ibr one ilaj' !* — Siblelder oon Derol iß, wie bem »Slnjeiger bei SBcftcnl" aul San Slnto-nio gemelbet wirb, fogar mit b e b e u* tenber ©tebtbcit wieber in ben dongreb erwäbU worben. — Die ©onrbonen in unferm ©ad* bat - Staate Pentutfp hoben, wie bal »CoutlotUer ©oltlblatt'* melbet, jwet fau-bere ©atrone in ben dongreß erwählt: im erßen dongreß-©ejirt ben ©onorable (?) ©lacfbum, ber betanntlid wäbrcitb bei SBablfelbjugl in öffentlidtr ©ebe er tlärte, bie ©ationaI-©anten unb 3aß tlemter mühten niebergebrannt werben, unb im adten ©egirt ©bU. ©. Dbomp fon, ber oor einiget Beit mit mehreren ©titgUebern fdner Familie Dbeobor Daoieh unb befjen beiben Söhne auf bem ©of« beffdben dourthoufel ermorbete, in weldem er all Staatl « 2lnwalt, mithin jum Sdape ber ®efe|e, fungiren follte. — Bobn Ä. ifogon foH nod bem eine Bnfd>^tft anbeiitet, aul ber©ibliotbet eine! Dr. ©—g aul ©tainj flamme. Die gfrau ertlärte, fte fei eine ©erwanbte bei oor üielen fahren ocrftorbenenDr. ©—g unb habe bal ©ud aul beffen ©ad* laßenfdaft erhalten. 2111 ber ©ome bei Dr. ©—g wieberbolt genannt würbe, wcnbete ftcb dn ältlider, febr biftinguirt auifebenbct ©err, ber in einem alten gfolianten blätterte, plößlid ju ber gfrau unb bat fte erregt, ihm bal ©ud J« jeigen. Seine Grregung ßieg immer mehr, je länger er bol ©ud unb feine 3nfdrift betradtete. Die gfrau mufterte ben rätbfelbaften ©tann unb el fdien/ all fteige eine peinltebe Erinnerung in ihr auf. „Uebertoffen Sie mir bal ©ud“ — bat ber ©err — »id mödtc gern einer ©erwanbten bei Dr. © g, ben td »or brethig Sohren in ©tainj fenncn gelernt, entgelten, mal id einß gegen ihn oerfdulbet habe." dr fegte eine ^njabl @oibßiicfe auf ben Jifd» aber bte arme ^rnu adtete wenig barauf, beim fte mufterte immer nur bal 2lntliß bei ©2annel. dnbfid fdirn fte einen 2lnbaUlpunft gefunben ju haben. 3d bin bie ungliicflide SBlttwe bei Dr. © g, ber oor oielen 3abrcn fein Ce OtPn» pub    li6««lff«n!g,ä,^„jen«puMifanii Selbauloaben für 2Babl|wede. Unb in nnferer bnbfdea ©adborßabt CouilotUc erhielt ber berühmte dlrccRbacfler ©lanton Duacan «Ul dongreh-danbibat ganje 206 Sttmmen, wäbrenb (einer ber brei übrigen danbibalen weniger all 4.’>00 Stimmen betam. Dal jeigt uun febr beuttid« »k entfdieben Senator £bur> mab aSe feine Hulfidkn auf bte ©rdft-bentfdaft oemidtete, all er üd »on bem 3ltinoil, weld« fid auf nidt weniger oll 2ii,00ü ©lebrbeit beziffert, gule 2(ul» I ftdten haben, ber ©adfol8«»f Oglclbp’l ©er. Staaten Senate ju werben. — Der biöntg oon ©ortngal wollte bem d) e n. r a n t feinen fdönften Orben geben, dlrant lehnte jebod bte dbre ab. Da ®rant in duropa überall, aud int (SUanje ber ©öfe, ber fdlidte bieflgen dnquirer auf bie ©afll feine# ’ ©cpubltfoucr geblieben ift, fo war bal flnnlöf*n fiat Doflarl b^abbrüden lieh, t ?lnerbieten bet portugieftiden ©lajeftot. nidtl 00« ©lut»er^ie|m m Dcston M>er dnnrtinbge gtbön »:rt, f« «ml mo« an-»<bmett,^h in biefm Iftnbilden gfcber-bd^n in ©lonlanb Oer ebk Qktg »fub-ltdtt* SKtteriidltk^tofdc« iji. — Bd fforf 11 e n n e n fcibd bk ridiien Bungen fold^ ©äter burd. ‘ Itter aud Senotor ©enbridl iß all ©rä« ßbcntfdaftl-danbibat unmöglid gewor ben nnb ebenfo jeber prominente bemo tratUde ©orlgelbmann, welder ftd bk gfehibfdaft ber dtreenbadler )(ujujteben Shitb unbUeberieugungltreue genug be f«h. fBenn nun »dkitb“ glaubt, bie Demotratie werbe pd unter ‘ fo gut el aud gemeint gern fett fein mag, eine ^bgefdmadtbett. — SfBtttor ©tnbleton iß nad einem ©eridte im „dnquirer" mit bem Sßnbl-refultatc oom Dienftage auherorbenlid jufriebcn unb propbejeit mit einer ®lou« bcnißörfc, bie©erge oerfeßcn fönnte,ben mdd< ß<b um bk 3»tenbci4khang «««-1 ßänben einen danbtbaten oul be« Pauf-M ©erOienß erworben |oben, ©err Ctto Plamtofb büfeOfß; ebemaltge eifrige ©dwlmtbimitgtieb, b«t einen elfjährigen Sob«. Der li^ im Bull bk-kt 3ahre^ »an bet cUeruden &hnung »cg unb würbe einige Dage fpäter »it eisern Spieltamerabe« in be» Salbe nahe ©oßaic, ©. 3., in ejÄer ^ütte, bk ßd jungen dbentcuerer emdkt bat-len, aufgefunben. Diefer 2oge ober melbet« ^tn Plamroth ber ©olivet, bah fein Sohn abemail unb }Wor btelmal tn ber t^feSfcb^ Ml IS-jdhctgen So. dlorfe oulgctniffen fei. — 9m ,»SRbirrfifa bei Sl. JtMifer ^tiri' fdtcibt bk % Iteckn.Btg.-: .©et einem Slet-©t«jeffe in St. Soutf (amen «8e WhPetie« Vt ©kmiengung an^f DofMlitt 9bfi fomHe b« Hren, »k man Stet b|ii» ©oßffn nnb llalj olden Um-, @4,^ bemo(rQtlfden©räfibentfdaftl ^    ^    ^    r    r. V '! danbtbaten in .1880. ©on feinem „in- mannlßanbe fud^ ,«ußen, k ßeht bem |    doöegen    Dhurman ott^ ant^en widtigen Äu^idten ber; IchtemDlenßogc nod kiu« Sleuhe» wf    in    bic    Oeffentlidkit    gcbrungen. a. S. ©ifhap, weidet burdau#    n    0    0 (ein glficflidet «fang war, fehr entfdie ben entgegen, ©effer iß feine dmpfeh-Inng, ein« bemolralifde ©UUtärperfon ju wd^en, unb b« bürfte benn wirtlid dkneral ©oncod (benn ©tcdtelUn iß burd bal Sablrefultat in ©ew 3etfep ebciifalll unmöglid geworben) fdou l<bt balb uub prominent in ben ©orbergrunb treten. abwortcnT\ — lEi i| pBüt bitiig (^fabr oor-Itlbei/ bah bk nädße ©rdßbmtenwahl bem aepräfentontenhaufe bei dongreßel }ufaflen wirb, aber ba el bod immerhin möglid wäre, unb ba allbann nad Siaaten obgeßimmt wirb, wobei jeber Stoot, ob groh ober (lein, eine — ©err aicyonbcr 2o«g iß wieber ©artgclb-Demotrat geworben unb fdteibt ber »Öteenboderei" bk leßte bemofratifdc ©ieberlage ju. Di« ©efehtung unferel ©arbacoffa fommt ctwal fpät. — ©ei einem ©erliner Antiquar fpklte ßd oor einigen Soden eine Scene ab, bic ouf bic anwefenbcnßeugen einen tiefen dinbrud modtc.. dine ält-lid«, feht bütftig gefleibete §rau, bk aber eine gewiße ©obtcße oerrieth, bot bem Antiquar ein djemptor bei nur nod feiten oorhanbenen Serfel »Dal graue Ungeheuer*, weld«! dnb« bei oorigen 3ohthunbert# bei ®eorg Pönig in Stroh* bürg erfdien unb wegen fetnel ßteng re- ben auf einer gfeftung befdloßen hot, unb Sie Waren int 3ahte 1848 fein Denun-jinnt, ber ibu unb feine gfamiüe fo un« glüdlid gemadt bot—* mit biefen Sorten fdob bic gfrou bal ®olb jurüd, ent-rih bem ©tonne bal ©ud unb entfernte ßd- ®et Denunjiant, beßen ©«wißen nad faß 30 3abten nod fo fd»Mt belo» ßet ju fein fdicn, oerlieh ooQ ©efdüm-ung ben Caben. Der Antiquar woQte bk unglüdlide gftau §urudrufen, all er aber bieStrah« betrat, war ße längft feinem qöeßdtitteife entfdwunben. dincinnati, 9. ©00.1878. — Die midtigße unb beßr gfolge ber glänjenbcn republilanifdcn Sabtfiege oom oorigen Dienßage iß bie tbatfäd* lidc aufnabme ber ©artgelbjoblung, weld« feiten! ber bießden ©anfen bereitl geßern erfolgte, inbem fdmmtlidc großen (^elbinftitiitc an ber 3. Strahe ßd t»et-gerten, beim anfauf trgenb ein ©rämium auf ®olb )u bejablen, bagegen aber febt bereitwillig ihre eigenen dlolboorrätb« ju i ©rojent ©rämium lolfdtugcn. D^ »rettenbe Ufer* iß alfo troß ber belann-ten 3etemiabe unferel doUegen ©aßau-ref, gelegfntlid ber Siebereinfübning bei Silber-Dollarl bod etretdt worben unb jwar febr bolb. — dtnc Unterfidnng be« 3ußonbe# her rwei fallirten betitfdcn ©anten in Safhington ergibt, bah berfelbe oiel beffer iß, all man befürdtet batte. Die Depoßtoren ber ©ationalbanf fofien fo-gar gute auißdt haben, in nidt oHju ferner ben ooHen ©etrag ihrer De» poßtcn jurüdjuerbnlten. Ceiber (ann ben unglüdUden Depoßtoren ber faUir-ten ©cmann’fdeu ©an( bictfclbß, bic ßd mehr unb mehr oll einrießger donßbenj-fdwinbel entpuppt, ein fold« Droßnidt gegeben werben.    "v — (£inc ber fcgenIrttdßeR Solgen ber leßten Sohlen iß bte, bah beibe groben politifdcn ©arteten enblid in ber ^inanjfrage entfdieben Stellung genommen haben. Diefe gfrage, all bk widtigße unferer ganjen einbeimifden ©olitit, hatte fdon läiigß bie fdarf marfirte ©renjlinic jwi-fden Demotratie unb ©epublUanilmul bilben foUen, um fo mehr, all bte aul ber S(looenhaltcr-©ebenion hei^borge-gang^nen gtrogen ber ©cconßruttion unb bei ©cgtrßimmredtcl fclbß oon ber De-mofratie für erkbigt ertlört würben unb ßd folglid nur unfer dlelbwefen all brennenbe ffrage oor bem ©ol(e befanb; ober leiber oereitelte bol fortwährenbe Sdwanten ber Demotratie mit ihren beibeu bißerirenben gfrattionen in biefer gfrage bilher jebe entfdkbene Plärung. ©eibe ©orteien tappten burdeinanber im Dunteln umher unb teine war folglich Jur bte gemadten ©tihgriße all ©artet 'oerantwortlid. So gingen bie Süden ooran, btl im leßten Sommer bal direenbadßeber, bilher faß aulfdlkhlid auf ben Seßen unb Süben befdränft, nun aud bk Demotratte bei OßenI et grtß unb btefelbe in Satne, ©taßadu fettl, donnecticut unb ©ew ©ampfhtre Döllig oerfdlang unb in ©ew ©ort, ©ew 3etf«h unb ©cnnfhloonien bebentlid be moralißrte. 3«ßt enblid krat bie Sd^ibung ein. Die Demotratie ergab ßd in dt unoer meiblidel Sdi^fal all 3aßationlpartei, unb ber ©epublifanilmul würbe oul ©othwenbigteit unb 3’»kteße bie ©art gelbpartei. Die groh« issue war enb itd gefunben unb ^ wirb nun aud bie Streitfrage fein, weide ben ©räßbent fdaftitampf oon 1880 entfdeibet; benn ein 3wtüdfallen auf ben früheren Stonbpuntt wäre für bie Demotratie ebenfo unmöglid» oll für ben ©epublt tanilmul unrathfam. 3n ber republt tonifden ©artei ober ßnb burd biefe Plärung, weide ihr ein groh«! 3kl unb gcwißen Sieg oor 2lugen ßtllt, oud olle übrigen Dißerenjen befeitigt worben, fo bah ße »on jept an wieber mit einer jhaft unb Unüberwinblidteit in’l gfelb gkhen tonn, wie in ben ^agen ihre! hödßen dßanjel, währenb auf ber onberen Seite bic Demotratie heute wieber ganj in ber hülßofen Cage fteht, in weld« burd bie gfüqrung ©aUanbighamI, ©enbletoni, Sehmourl, ©orhecl, k. 2c. oerfeßl würbe. — ©nö SofblngtOB toirb gemelbet, boh bie ©egierung cntfdloßen iß, gegen bie ©erüber unb ©nßifter ber Sohl-gräuel in Couißana, ©tifßjßppi, Süb-darolina :c. mk ber ganjen Sdärfe bei CÖefeßel oorjugehen unb eoentuefi alle jene ©unbelanwölte im Süben, weld« ßd in ©ulübung ihrer bclfaßßgen ©ßidt all läfßg erweifen, burd energifdr nnb unzweifelhaft loßale ©tänner ju crfeßcn. 2lu(h foK in leitenben republitanifden Pretfen bereitl befdloßen worben fein, für bie nödßjährigcn Sohlen bie her« oorragenbßen republitanifden ©ebner unb Stoatlmänner bei ©orbcnl nod bem Süben gu cntfenben, um oHbort bie republitanif<he ©artei gu reorganißren. Der Süben hat bie ihm gereichte ©anb ber ©erföhnung fo herb gurüdgeßohen unb fo cmpßnblid mihhanbelt, bah ntnn feinen tinoerfÖhnltden©adegefühlen teine weiteren dongefßonen maden nod toei-tcre Sdladlopfer überlaßen wirb. — Sir grünbltifi bie (Sinfthüdi^* ruitg ber farbtgea Stimmgeber im SÜbeN mar, bai tonn man befonberl an bem ungUi((llden ©eger-dounth Denfol in Couißana fehen. Dort gtebt’l ^aii-fcnbe farbiger ©epublitancr, unb nod oor wenigen Soden hielten ße eine große republitonifde ©etfawmlung. Do tarnen bk weihen ©othhembenunb ©liligen, mprbetcn eine ©tenge farbiger ©epubli« faner mit Panonen, gfUnten, ©Icßern unb Stridlen — unb am 5. 92oobr. ßimmtcn bie armen Deufel oon ©egern theill gar nidttheill bemotratifd- — Siber (2Prtoorteii iß im g w e i t e n © e g i r ! oon ©t l n n e f 0 t a ber beutfde Demofrat ©öhler im ©ational - ©bgeorbnetenhoul gewählt worbem Durch feine drwählung ßeigt bie 3ahl her in Dentfdlunb geborenen ©litglieber be! nädßen ©aHonof-Ubge* orbnetenhaufel ouf f l c b e n. ©öhler’l repqblitanifder ©wner, ber ©onTltt Stroit, bt^kh^öe ©ational-©bgeorbnete, hatte oor gwei 3ahreu eine ©tehrhcit oon 5000 Stimmen unb man hielt baher ©öbler’l Panbibatur für hoßnungllol. ©ber et hat bcnnod mit einer ©tehrheit oon 850 gcßegt. Diel war nur baburd möglid, fdeeibt bie 311* ©tjtfl-, buh für ©öhler eine ©tenge ©epublitancr, namentlid be u t« fder ©epublitancr ßimmte, an, benen el in jenem ©e.jirt, gu weldem bal gröhtenthcill beutfde ©rown donntp mit ©eu-Ulm gehört, burdaul nidt fehlt. Die meißen beutfden ©epublitancr ßimmten in biefer Seße wohl nidt aul beutfdem Pnownothingilmul*, fonbern weil ©öhler, ein chrenwerther unb ein* ßchtlDofler ©efdäftlmonn, ber all ©lit-glicb ber Staatlgefeßgebung ßd bicpor-lomentarifden Sporen oerbient hat, in berthat ber beßere unter t>cn Panbibnten iß unb in ber ©ortgelb-grage wie in onberen'gfragen eine »crnünftige unabhängige ©altung einnimmt. — Staatlfcfrrtär duort^ hat bem ©ebafteur bei Safhington ScntUiel, ©errn CoutI Sdabe, am oorigen ©litt-wod bie feierlide ©erßderung gegeben, bah er barauf fchen werbe, baß tein Deutfdameritaner ber weniger all gwei 3ahre wieber tu Deulfdlanb gewohnt, ßd tünftig über ©eldßigung oon Seiten ber bortigen ©ehörben gu betlogen haben werbe. Deutfdameritaner jebod, bie länger all gwei 3ah>^€ wieber ln ihrem (Deburtl-lanbe gugebradt, hätten nad bem ©anfroft-©crtrage oon 1868 ihr omcrU tanifdel ©ürgerredt oerwirtt unb fönn-ten folglid auf blelfeitigen Sdnß nidt rednen. ~ ©rmer dltncfc! Der Staat do-Itfornien wirb feine dongrch-Dclegatton erß im nädßen Sommer wöhlen, unb ba beten politifde gfärbung leidt bie nädße ©rößbentenwahl entfdciben bürfte, faHl biefclbe bem ©otionalabgeorbneten*©aufe gufaden follte, fo läht ßd f^an jept er-meßen, weldh* h^fl»8'»^ Pampf nädfkni in jenem Staate entbrennen wirb, ©un ßnb bort beibe ©«rtejcn fehr entfdieben gegen bie dhinefen-^nwanbcrung, unb jebe fudt el fdon jcpt ber onberen in ©ctämpfung berfelben guoor-guthun. Sk aber wirb el erft bonn bem armen »Sifdimafdi“ ergehen ! Sahr-fdeinlid beginnt ber Pampf um ben be--gopften Sohn bei himmlifden ©eidel im dongreße fchon fehr balb nad beßen Bn» fammentritt im Degember. — 3» 9iorb darolina iß nad neuc-ßen unb guüerldfßgen ©adtldlen bod ber ©epublitaner 0'©ara (ein ©lulotte) über feinen bemotratifdcn ©cgner Sab-beQ erwählt worben, dl wirb alfo aud ber 46. dongreß ein farbige! ©litglieb haben. Die ©eft^i^te ber 9ietroccfpon S3ef« farabteitd an 9iuplanb. fen wollten ; belhalb begnüge ©ußlanb id bamit, ©eßarabiennnrbil gumSof» er oon ben ©umänen in Daufd gu nehmen, bal Donau-Dflto aber ©umänien gu geben. Dod bin idp aud oerpßidtet gu conßatircn, baß gfürß ©ortfdafoß auf biefe gfrage nidt mehr gurüdgetotü« men ift, objilh®*^ gange fed§ ©tonote nod in unfereHDtittc wohnte, fo gwar, bah »nir alle fammt unb fonberl im©edt waren tu glauben, baß bic Unterrebung gu ©lofcfdti in’l Saßer gcfoflen fei." 2lu(h Sinißerprößbent ©ratiano bradte, unb gwar in berfelben Sipung, in biefer groge eine weitere hödß daratteriftifde dntqullung. ©adbem er aulgeführt halte, bah el nidt oon biefem Pricgc, fonbern gewefer. don oon oiel früher her betannt ei, bah©uhlanb ßd ©eßarobien wieber gueignen woße, fuhr er wörtlid fort: »©n bem Doge, all mir ber Ser-luß ©eßarobien! ofßcicB oon benjeni» gen notißcirt wnrbe, mit benen id bic bic 3ntegrität unferel ©cbietel gcwährlciftcnbc donoention oom 4.—16. aprilabgefdloßcn hatte, wcnbete id «id an bcn©rafen3gnotieß,bcn cingtgcn©lens fden, ber mid in meinem Ceben betrogen hat, unb berfelbe erwibcrtc mir, baß ©uß-lonb nidt bie ©bßdt habe, uni ©eßara-bien gu nehmen; unbenit Dhränen in ben klugen gab ©raf 3önaticß mir bie ©erßderung, baß btcl nidt gefdchcu werbe. Da erhob id mid unb brücfte ihm bie ©anb. 2lflcin wir gol)Uen nidt blol ouf ©efühlc, auf 3:hräncn unb auf münblid« ©erfpredungcn, fonbern wir trafen and unfcrc ©orßdtlmaßrcgcln,'" inbem wir ben betannten Tlrtifel in bie donoention oom 4.—10. 2lpril aufnehmen ließen, woburd bie 3ntegrität unfml Derrito» riumi oon ©ußlanb uni gcwährlcißet wirb." 9lud ber dntfdluß ber ©egie-rung, bie Dobrubfda in ©eßp gu nehmen unb fomit and in biefem ©untte ben ©eßimmungen bei ©erliner ©ertrag! nndgntommen, ßteß fowohl im Senat wie aud in ber Pammer auf eine gerabe» gu oehemente Oppoßtion, bie biefe ©e-ßpergreifung fowohl oom politifdcn, all aud acm nationalen unb ßnangießen Stonbpuntt oul gerabegtt all eine ©e-fohr für bal Canb, all ben tünfiigen ©uin bcßelbcn tcnngeidnete. Die ©egie-rung ihrcrfciti hielt biefer ©nfedtung gegenüber bie Uebergeugung aufrecht, baß duropa bem Staote ©umänien bic Do» nau-^ünbungen anoertraut, baß duropa bie ©umänen gu Sädtern unb ©erthei-bigern biefer ©lünbungen beßcßt habe, unb baß folglid biefe ©ation für duropa gar tein 3ntcrcße mehr haben würbe, woßte bkfelbc biefem ßc fo ehrenben ©ufe nidt entfpredcn, wobei ©linißerpräßbent ©ratiano unter ©nberm ben Dcputirten bemerftc, boß, obfdon. glurß ©ilmord gefogt habe, baß bte Donau-©lünbun* gen für Deutfdlanb tein Sntereße hätten, bal beutfde ©oll bennod bal ©egen-theil foge, eben weil bie Donau*©tün« bungen für Deutfdlanb ein tapitalel 3n-tcreße haben, wal jebod tfü^^ß ©iSmard für ben ©loment aul politifdcn ©rün-ben im 3ntcrcßc bei gfriebcnl habe ocr-bergen müßen.* ©ud bie ßnangießen ©eforgniße würben oon”ben ©linißern no(h beßem Pönnen befdwidtigt, wobei ©tinißcr dogalnitfdeano unter ©nberm aud anführte, baß bic rufßfde ©erwnl» tung in biefem 3ahe nad ©ebcdung aßcr 2lbminißrationltoßen ber Dobrubfda nod eine ©lißion gfr. Ueberfdußoon ben dinnohmcn in biefer ©rooinjan benruf-ßfdcn Stoatlfdap abgeführt habe. 10 *®m Ö eolfin«, 91 11.    g.oivoill,    9t 12. ® @ 6o[eri(t, t> l«*3tio ^ tJnfer, 9t Ucm. «. 9lfp. 6. (Srrenb. 1. Boto« 1. 9Rofe« Wlceotb, 91 2*(;,iroin ^Srice, 91 ». ffifo 9 ©onbrrfe, 10 »tbo« «toinq, t> 1 l.*^enr9 8 Dtdr», 12*{>enr0 ® 9leal 9t 13. « 5 ®arnfr, D 14. C4 tltherlon, X) 16. « ® «fbbf«, ® l«*®m 9ncginlr9, 9t 17*3nmf« 9Ronror, 91 8. Upbefltaß, 9t 18. 3 D Upbe«tof, 9t 4*9latp (S Xeering, 9t 19*3ae « «orßelb, 91 S*9tufb Clarf, 9t 6. 3 ® ®enber, ®r 7. «. «ilettf, 8»®m ß ©apb, 9t 6. 6'<irprnter, 91 ©reenb 2. 9tep 7. Pattlad. 1. 3 91 91nb«rfon, 9t 2*D ft J&o4feU, W 8*3:bo4 9t()fln, 9t ®— 91». KentittfR. 1. SDdcar Xurner, D 2*3 « WrÄeogie, t> 3*3 ® ftalbtofä, t) 4*3 V hnott, X 5. *« ® ®iUi«,X) 6. *3m ftnrlUIf, X> 20*91 inoi Xo(*ni(nb, 9t ©. 11. 91. 9. Crego». 1. ®pitarfft, 91 qiriinfnltHiiii«. 1.6^ $ingbaui, 9t 2*äba4 9l’'»fil, Ä 8*® 3 9tanball, t) 4*®m X) ReUD, © 6*91 ft «»armer, 9t »*®m ®arb, Ä 7. ®m ©ottfdolf, 9t 8*$ifßer ftlbmer, X) 9*911 Siwth, n 10. 9i    • 11. 9t ftlop, X) 12. *^ ® Ärlflht, D 18. 3no ® 9lbon,X 7. *3ft®'»ladbumXH. *3 ® fiiUinfler, 9t 8. 9»9Xbonipfonir.,Xl6. *ftb Cberton, S 9. 3no XiC4, 91 10. ft ft Vpififr, X> X 9. 91 1. ^fonißana. 1. *© 8 »ibfon, X 2. *ft 3 eUi«, X 8. 3 § 2l(flin, X 4. *5 » eiam, X 5. 3 » Ätitfl, X 16. *300 R 9XUdeU, 9t 17. ** ^ ftoßrotq, X 18. ^ @ gifber, 9t 19. ß t ?9rlphot>bfr, X 20. @ lOornm, 0 21. 9» 91 »iff, X 22. *39tußea, ftrrrtt,© 28. *t 9X »opne, » 24. *® ©baQenberg<r,9l bemfde dongreß - danbiboten, beren danbibatur jebod »ie eine ernftlide war, burdgefaßcn. ©ber ber beutfde ©e-publitaner ^ e il m a n n ift fdon im Ottober in 3nbiana gewählt worben. Unb am 5. ©ooember hat gleid ben un-obhängtgen Demotraten Sdkider unb ©lorfe, bem ?)errn dinßein unb bem Demotroten Süßer, aud ber beutfd« Demofrat D e u ßer in Silconßn ge-ßegt. dt iß nad einem ungemein erbitterten Sahltompfe, in weldem er el mit einem ©epublitancr unb einem©reen» badter gugleid oufgunehmen hatte, gewählt worben. ©on ben fed# Deutfden im nädßen auf« ßnb gwei ©epublitaner, nämlid etlmann unb dinßein, unb oter Demotraten j aber aud leptere ßnb gang ent-dieben gegen ©apierfdtoiubel unb fon* Hgen glinangfdtoinbel. Uiifere flßfelcrnte. 6, *ft. ® 9tobrrtfon, X25. ♦^orri» ©tiitc. 9t Do0 9i(ßräfentantenhaii6 M fec^Cs ttnbuier^igften ^ongreffe^. Sieber „©oltifdendorrefponbeng" aul ©ufareß oom drößnungltage ber Pammer gemelbet wirb, nahm ber ©tinißer dogalnitfdeano bie ©elegenheit wahr, über bk ©orgefdidte ber ©etrocefßon ©eßarabien’l bie folgenben hödß bemcr-fenlwerthen dnthüßungen gu mödeii: .3« Sonat 3uni (1877), all ber Paifcr oon ©ußlanb ßch bereit! in ©lo jefdti befanb, erhielt id eine! 3:a9el oom grürßen ©ortfdafoß bie Sitttjei lung, er habe mir etwa! gu fagen. 3d ging nad ©lojetfdti. dl war ein fehr heißer 3«nitag, unb Sic wißen, meine Herren Deputirten, baß ben Diplomaten bk ^>ipe eben nidt fehr angenehm iß. ©Bein beßen ungeadtct war t^ürß ©ort fdatoß gut oufgelcgt ©ad einer donoerfation über gong gcwöhnlidc Dinge fagtc mir ber rufßfde ©eidsfang ler; baß er ßd über eine neue ©ectißci rung ber ©rcngen mit ©umänien ocrßän bigen woße; baß bie ©roßmödte einer folden ©ectißcirung ßd nidt wiberffpen, baß biefe gfrage in ©cidßabt oerhanbelt worben fei, unb bnß er fomit über einen ©ultanfch oon ©eßarobien gegen ein ©c blet jenfeitl ber Donau ßd «it uni ocr-ßänbigen woße. gffirß ©ortfdaloß fügte nod baß biefe ©ngclegenpeit ein ©eheimniß fei, wcldheä bol ößerrcidifd’ ungarifde doblnet nid)t einmal feinem cigenen©otfdafter in Conbon mitgctheilt höbe, bamlt bie englifche ©egicriing ja nidt! booon erfahre! 3<h geßehe 3hncn, meine gierten, fagte'dogalnitfdeano, baß id, all id bie! ocrnnhm, mid «ie oon einer ©ombe gctroßen fühlte. 3th woßte bem gürßen ontworten, id weßte ihm . . mehrere! fagen, oBcin ba tarn 3««anb ßc_^ c*aß herein unb unterbrad «id, nm mir gu fagen, baß ber difenbohngng bereit fei, abgugehen; id erwibertc, ber Bug tönne warten, ober oergebeni; benn gfürß ©ortfdatoß woßte nidtl mehr re» ben, unb fo fagte id benn aud ich nidtl mehr unb ging h»naul, jebod «tt bem tiefften Sd«erg im Oergen, benn id foh, baß©ußlonb auf unfer ©eßarobien nod nidt Oergidtet habe. ©un woßte id midfofort übergcugen, ob bet ©lan ©uß-lonbl nur eine perfönlide ©mbition bc! grürßen ©ortfdatoß, ober aber bereit! bol ©cfultüt einer ©crßönbigung gwi-fdcn ben ©roßmädtcn fei. 3ch fagtc meinen doßegen, baß id in’l ©ultonb gehen müßte, unb reiße ab. 3d ging nad Sicn unb nad anbcren Stäbten, ©un gut, meine Oerrcn Deputirten, wal glauben Sk wal gefdah ? dl gcfdah, baß bal, wa! bie ©otfdafterCeßcrrcid-Ungarnl unb anbercr ©roßmächte nicht wußten, mir betannt war. 3d erfuhr — id tonn fagen teitucfl —bal, wal in ©eidßabt befdloßen worben war; id fah, boß ©ußlanb barauf halte, hegüglid ©eßarohkni mit uni ßd gn oerftänbi» en, unb baß duropn biefer Sode enb» id unb fdließlid fi<h nidt wtbrrfepen werbe. 3d conßatirte aud baß bie gwei beutfden ©roßmödte bie Donou» ©tfinbung nidt iivrufßfdenOänben laf- .©ad ber folgenben Dabeße, bie ßd auf bk lepten Sahiberidte ßüpt, wirb bal ©epräfentantenhoul bei fcdlunb-okrgigßen dongreßcl aul 149 Dcmolra» ten, 134 ©epublitanern unb 10 ©reen-badlern beßrhcn. ©ci biefer Bufom-menßeßung, beren eoent. ©bänberung nad fpäter eintreßenben Sahlberidten oorbeholtcn bfcibt, iß ber ©ertrcter bei 10. ©. Dißrittl, 0’©rien, obwohl unobhängtg, gu ben Demotroten gered net worben. 9(lab<iitt«. 1. X 3 Oernbon, X 2. *§ '!t ^rbert, X 3. iSanforb, X 4. »ft 9Jl    ® 8. Xh ®tUiam^, X 6. © © X 7. *® ^ ßornep, X 8. ®m »l 8o»f, X X. 8. 9t — 2lrfanfae>. 1. gp Xuwn, X 2. *® g ©leinofi«, X 8. *3 ft ftrabcn«, X 4. *X 9)1 «unter, X X. 4. 9t. — ^'atiforttia. erwählt 4 9tepräfenton» ten im ®ept. 1879. ^otorobci* 3aine4 ^ ©ebforb, 9t ^ounccticut. 1. 3 9t (Amulet). ;S 2. *3«mcb X 8. *3 t »nit, © 4. % ©tile«, © X. 1 ». 3 Delaware. 1. ft 8 ©tartin, X gfloriba. 1. *© ^ 'SJtXntoibfon 2. © a ^uU, X X. 2 St.— ©eorgta. 1. 3no ft ©idoUd, X 2. *© ft GmitI), X 3. »'(d ftoof 4.    ©erfon«,    X 5. © 3 ^nmiuonb, X 18. *© 8 ©«(fner, X X. 12. ©. 1. 9tebradta. 1. ft Ä ©alentine, Ä 9te»aba. 1. © ©l Xaqett, © 92ew ^ambfhire* l.Il « OaU, © 2. 3 ft »riofl«, © 3. ft ® garr, © X. —    ©.    8. 1. « ©l ©obefon, © 2. C» © Gmitb, X 8. *m ©ob, X 4. *© © ftlarf, X 5. ft § ©orbi«, © 6. 3no 8 ©tnfe, © 7. e© ©rigbom, © X. 8.    ©.    4. 9iftw ^ort. 1. »3 ®6obert,X 2. X. £:’©düb,X 3. *S © ftbittenbcn,© 4. *© ^ ©lib, X &. *© fÄußer, X 6. *® © ftoy, X 7. (i ftinflein, » 8. *© (S ©tcftoof, © 9. *ßernanbo ®oob,X 10. 3 0’©rien, Unabb 11. 8ebi^ ©iorton, 12. ©Icr ©mitb, ©» 18. *3 0 .Ctctcbnin, © 14. 3® ßerbon,© 15. ® V'ouubi^berrb, X 16. § 0 ®oob^, X 17. ® © ®oob, © 18. 3c*bn C>ammonb, © 6. *3nmcO ©.©lount,Xl9. *© © Same«, © f. »®m gclton, X 20. »3no ^ ©torin, © 8. »© © ©Icpbcnö, X 9. 3 © «iUupa, X \^ X. 9 ©— 1. «®m ©Ibricb, © 2. ® © Xobib,© 8. ^». ©nrber jr., © 4. 3 ft ®b«rt»iB, © 5. © iH © §owf, © 6. 3: 3 C>enc«rfon, © 7. ft    © 21. Xnb ®ilber, © 22. ®arner ©tiHer, i 23. ft X ¥«<tcott, ! 24. 3ofcpb Stafon, ! 25. *^ranf ^Ucod!, ! 26. *3no § ftoinp, ! 27. *ft ® 8abbam, © 28. 3 ® Xwigbt, © 29. X © ©icbarbfon, © 30. 3 ©an ©orbt«, © 31. ©id ftratoleb, © X 6. ©— Saine 1. *1 bol ©©erb, © 2. *®m gtbe, » 8. *© X 8inbfeb, © 4.-8abb, ©reenb ö.-9Hurd, «reenb «reenb 2. © 8. Sarttlaub. 1. *X ®t ^enrb, X 2. 3 g ft iaibot, X 5. ®m ftimmcU, X 4. © ®t 9Xc8nne, X 6. *« 3 ^enfte, X 6. »l 3 Urner, © X 6. © 1. Saßadtufrttd. 1. *®®6rapo, © 2. *« ® «>arri«, © 8. *® © ^ielb, » 4. *8 ©lorfe, X 6. ® 3 ©otonan, ©. 6. *« © 8oring, © 7. ® © ©uffel^© 8. *© ftlflfpin, © 9. *® ® ©ice, © 10. *« ©OTcrob, W 11. *© X ©obinfon, © X.1 ©. 10 ©Kiehigan. 1. 3 ® ©ewburt», © 2. *ftb,®iHetl<(, © 26. ® © Xirf, » 27. 3 0 Cimer, © X 9. © IT. ®t 1. 9)bobe Sdla«». 1. ®®«?hrid,a 2. *8 ® ©oUon, © X — © 2. Süb-karolitt«. 1. 3 ® ©idarbfon, X 2. ©t © «’ftonnoi, X 3. *X ® ©ifen, X 4. *3no 0 ftbiu«, X 6. © X JiUmau, X X 5. © — Denneßee. 1. © 8 £«t)(or, X 2. 8 ft §ou(f, © 3. *© « Xibbreü, X \ 4. © ©IcStiflen, X 5. *3»o 9Ä ©rwbt, X 7. *3no ßjpoufe, X 7.$®ft®bütborne, X 8. *3 X € «ttina, X 9. ft © ®imonton, X 10. «ftafeb Doung, X X. 9    «.1 Deqa«. 1. *3 ^ ©eagoB, X 2. X © ftulbertfon, X 8. O ©ißbum, X 4. *© O ©tiül, X 5. « ® 3oned ©C. 3. *3 § ©tc®ott)an, © 6. «uß ®dleicber, X 4. 3 ft ©urrowi, © 6. *3no ® ©tone, Ä 6. *©l © ©rewer, © 7. *0 Diftonger, © , © 8. © © §orr, 9. *3 1 ^ubbel, » X. — ©.9 VliMttefota. 1. *©l XuueU, © 2. ^Senrb ©oebler, X S. ® X %^fbbnrn, © X. 1    ©.2 Siffiffitkk. 1. ** 8 ©lulbrtt). X. X. 5.    «r.    1 Semeont 1. «ft © Sopce, © 2. —Xbler,» 8. © ©arloto, ©r. ©r. I ©. 2. lOirgiHi«. 1. © 8 « ©eale, X 2. *3no ©oobe, X 8. 3of ft 3obnfon, X 4. *3 3orgenfon, © 5. *©ro ft ftubeU, X 6. *3 ®l Jurfer, X 7. *3 % ^arril, X 2. *© Kf ©tanning. X 8. *ftppa ^unton, X 3. *X ©tooneb, X. 9. 3 S. ©idmonb.'X 4. *0 © ©ingleton, X X. 8    ©.I 6. *ftbal ft C>oofer 6, *3 ft ftbalmerl X. 6    ©.— Sißmtrt. 1. ©t 8 ftlarbb, X 2. ftroßu« ®eUl, X 8. ©i © groß, X 4. 8 ^ Xabil X 5. *© © ©tonb, X Sefl Virginia 1. *©en ®iIfon, X 2. *©en g-©tartin, X. 8. 3no ft Rrnna, X X.8    ©.— Simeon fiti. 1. ft © »iOiainf, © 2. *8 S ftolwfti, © 8. ®eo ft ^axleton, © 6. 3a« © ®abbell, X 4. ^ © Xeußer, X 7. ©If ©l 8ab, X    5. *e © ©raofl, X 8. © 8 ©aWber, X    6. *« ©oud, X 9. ©idola« gorb, Ä    7. *0 8 0uinpreb, © 10. 0 g ©otbwefl, X    ^8. *t ft ©onnb, « 11.3© ftlartjr., X ' X3 ©6, 12. ®mD ^atd, X Deutfi^e 9?ottonal « flbgeorbttete. 8. © 8 gort, © 82. © ® 'i.Uerce, © 9. *Jbo« © ©obb, © 83. $.©on©ernam, © 10. © X ©lard,© 11. 3 © ©ingleton, X 12. ® ©l ©prinper, X 18. © ft ©tepbenfon,X 14. 3 © ftannon, © 15. © © götfbtbe,©r 16. ®© Sport«, X 17. 3ame« ©ater, © 18. 3 © Xboiua«, © X 8. © 24. llnob 1. *@eftorben. 9torb-Cfarolina. 1. *3 3 »eate«, X 2. 3 ft 0’C»ato, © 8. X ©nffeß, ©r 4. *3 3 Xabi«, X 5. © ©l ©rale«, X ü. »® ©i ©teele, X 19. *©®Xonjn«beub,X 7. © ©t ©rnißclb, X X 5, © 18, ©r 1 i^nbiana. 1. ® ^eilinann, © 2. *Xbo« © ft obb, X 3. *@ ©icfncU,X 4. 3 X ©eh>, X 6. *X ©l ©rowne, © 6. ® © ©tpcr«, X 7. © be la ©tatpr, ©c 8. © 3 ^oßetter, X 9. ©obl. ©. Crtb, ©. 8. *© © ©ance, X X 6. © 1. ©reenb 1. Chio. 1. © ©uttcrwortb, © 2. Xt)o« 8 ?)oung, © 8. 3 © ©tc©tabon, X 4. 3 ® fteifer, © 6.'© 8egeöer, X 6. ® X (&iü, X 7. » 0 eürb, X 8.*e © ginteb, X B« jepigen fRationnl - Hhgeorbneten häufe, beßen ©mtlgeit nod hil 4. Sarg nädßen Baheel wahrt, fipen fünf in Deutfdlanb geborene Sännet, nämlid : Sdleicher, SBrentano, dicfpoß, Sorfe unb Süßer. Sie wir^l nun in bkfcr ^egiehung im uödßen. National « ^bge orbnetmhaufe ßehen | 92ad ben jept »or Ikgenben, Stadridteit fo; Da ^err SB r e n t a n 0 nidt wieber nominirt würbe, fo tonnte er natürlid nidt wteber gewährt werben. Statt fei ner iß in dhkago ein anbetet ßkpublt taner, ^err Varber, gewählt, ein Sann oon ameritanifder ©cburt, ober oon beutfdem Sefen, unb ber beutfden Sprade ooßtommen mcdtig. ^err S d t < i cp e r erhielt nidt bie gu feiner Sieb«r-9tomination nöthige BweibrittellmehrheH bei bemottotifden donoenti feine! weßic^anifde» Sablbe girtl, ober er betam weit über bie t^älfte ber Stimmen, wöhrenb ber 9ieft ber Stimmen auf einen iBourbon- unb q)a picrgclb - Demotroten ßtameni Sfeeianb ßel. dirt anbcrer bcmofratifdcr don oent würbe nidt abgehalten. Sdleidet trat all unabhängiger bemotratifcher Panbibat unb Verfechter einer oemünfti gen gfinangpolitit auf, ^relanb all Pan bibat ber oerhohrten 9tebeßen unb @rcen hadler; bie ßlepublitaner unterßüpten Sdkicher, unb biefer iß nad heißem überoul erbittertem Sohltampfe mit ftattlider Schrheit wieber gewählt. f)err d i (f h 0 f f würbe in feinem 9(cw porter Vcgirt oon ber Damraanp' Demotratie wieber aufgeßeflt. %ber bie Dtcpublitaner unb ^ommanq-feinbliden Demotraten ßeßten einen anbercn Dcut-fden, ben Dabactlfabritonten d b w i n dinßein all ©egentanbibaten auf unb ^crr dinßein iß gewählt worben. ^errCeopolb Sorfe würbe oon ben Demofratenjn Voßon wieber nominirt, erhielt in gfolge berUnahhängigteit, weide er nidt nur in ber@clbfrage ber Sehrheit ber Demotroten im ©bgeorbnetenhaufe gegenüber gegeigt hat, aud nidt wenige repuhlitanifde Stimmen, unb ißtropbrr greinbfdaft Vutler’l, bk er ßcp oll ein Rührer ber bemotratifdcn Vutler-gfeinbe gugegogen hatte, wiebergewählt worben. §err S ü 11 e r, wclder oon ber Dam-* manh-Dcmotratk in 5tew ?)ort wieber nominirt worben war, iß in feinem gang uberwiegenb bemotratifdcn Vegirt aud wteber gewöhlt. Von ben fünf beutfdenSitglkbtrn bei jepigen ^bgeorbnetenhaufel werben fomit im nädßen ^aufe gwei fehlen, nämlid Vrentano unb didhoff, nnb brei werben aud bem nädßen ^aafe angehören, nämlid @dteider, Sorfe unb Süßer. Dort im nädßen Ip g u f e werbe n iirt dkingen fed# in Deutfdtanb geborene Sännet ßpen. B«ar ßnb mehrere beutfde dongreß-daUbiba» ten, nämlid Vruggerhof in donntcticui, Vöhlcr in Sinnefota unb Bkgenhain in Sißouri, fowic oerfdkbene fogialißifde dl iß aßgemein betannt, boß 9totha-niel Varter Sißtl ein feßr eigenwißiger olter ^err war. dr hatte u. %. bk fon-berbare digenfdoft, tein Saßer gu trin-trn unb gwar belhalb, weil, wie er fagte, feit ber Sünbßuth baßelbe einen fünb» haften @cfd«acf ongenommcn habe. Ob ^err Sifll ßd aud weigerte ficpfel gu eßen, feit ©bom unb eine Dame, beren ^ame wir ohne ihre drlauhniß nidt nennen woßen, oon ber oerbotenen gfrydt genoßen, weil .biefelben ebenfaßl einen fünbhoften @«fd«a(f angenommen haben, tonnten wir nidt ermitteln. DoR madt aber oud nidtl aul für bk Sa» jorität bei Volfel, beßen (^fdmacf fo gefunb iß, wie Saßer unb ^Icpfcl, unb bal aud *eine Spur ber Sdränge barin erblicft. A projws ©epfd. Seld^ ein an fleofeln reid gefegnctel 3ahr haben wir heuer! 9lul aßen Dheilen bei Canbel laufen Veridte über eine außerorbentlid reiche drnte ein. Sk ein dorrefponbcnt ber „51. Dribune* fd’’eibt, iß man im Oßen fo reidlid «it flepfeln gefegnet, baß bk Vewohner jene! Canbclthcill in dkfahr ßehen. ebie« 9iadll in ihren Velten oon ben auf ße foßcnben 5lepfeln erbrucft gu werben. Diefer Veridt iß oießeidt ebenfo fehr übertrieben, wie ber, weidet bopin geht, boß in donnecticut gange Ortfdoften unter diber gefept ßnb, unb baß ein ftpfelglelfder ße ßünb-lid «it feinem dinßurj hebroht. Sapr iß el ober, baß in ben 5Jeu« dnglanb - Staaten nie fo oiele Kepfcl gepßücft würben, wie gerobe in biefem 2fahre; oertouft man bod an ben dibetfabrifanten ben Vufhcl .flepfel für—brei dentl. Dem in ^xo* oibence, 3*. 3., erfdeinenben „3ournal" wirb beridtet, boß §armer, weide etwa! entfernt oon Sarftorten ßnb, bie fößli-den 5lepfelforten ihrem Vieh oerffittern, währenb ©nbere einen großen Dheil ihrer 9lepfel mir gur dfßgfabrifation be« nupen. 3« Staate 5(ew f)ort füttert man gwar'Weber ben Pühen nod ben Sdweinen feine 5l«pfelfortcn, aber jeber Örarmer pat faß mehr Scpfel, all er ouf-brauden tonn. 3m Seßen war bie drnte eine ebenfo reid«, wie im Oßen. 5n §olge ber SRodfroge nach unfern 5tepfcl in dnropo haben wir in biefem ^rbßt, obglcid ber ^retl nidt pöher all 75 dtl. bil $1.62 per Varrel betrögt, mepr oll je guoor nad bort ocrfdifft. Ein eingigel Sdiff, wclcpel 5?ew Vorf oedieß, nopm 4671 unb ein bon Voßon obgegongener Dampfer 500o Säßet 00U ©epfcl mit. Drei Dampfcrirnien paben oon Voßon aul 40,000 Varrel nad duropa pefdaßt, unb ber djporl über 5lew Vorf tß ein enormer. 9lul 3lß«m crgiebt ßd, ^>aß aud ber Slermße in biefem 3apre genug ©cpfel unb Biber paben wirb, unb baß wir erwarten (önncn, baß wir nunraepr reinen, unßtrfälfdten „di btrefßg* erpalten werben. str finiini aul eigener drfoprung fagen, boßf Dr. 5luguß Pönig’l ^ämburger Vrußtpee bal bcße Sittel iß gegen 5>ußen unb Eifältung, unb ratpen baper 3ebermann, benfelben im t»aufe gu paben. iperr ^enrb (Sol meper, jun.. 5tew ?llfac,' 3nb., fdreibt barüber: Sir oerbanfen D r. 91 u g u ß Pönig’l Vrußtpee oiel, benn er pat itnfere Pinber oou einem partnädi gen ^ußen gepeilt. «US ber xafll. 3eitung »om 8. 9«o»em6er. Wl o r b. @tit Qoto(if(per ^haraüer erhält gtne töbditpe SuBbe nnb* ßirbt ' im $ofßilole. lept fei, worauf doljer mit ber Vemer-fung „I’m allright* aufftonb uub nad bet 6. Slroße pinuber güii.    f 3n ber 5(äpe bon fiabig’l ßeihßafi fogte dolter, er füple fdlfdt, wortmfthn dtonccp in eine« ^«uleingong ouf bk Dreppe nicberfeptc. Später bradte er ben Vetwunbeten nod bem 3i««er eine! Sraucngimmerl, 38amcnl Coutfa »obinfon, bie Saitreße bei ®etöbteten, weUpe übef einefe Pncipe wopnt, bie oon einem Sanne, 5lamenl 3of- Vrown gepalten wirb unb ßd neben ber oben genannten OauSßur beßnbft. Von pier nul würbe ber nun bewußtlofeSonn nad bem ßäb« tifden ^ofpital gebradP Wo er peute Vormittag um 20 Sinuten oor 11 Upr ßarb. Die Voiigei pat peute Sorgen mep-rere on ber Sdiögerei Vetpeiligle 0er-poftet, bod iß nod nidt beßimmt t» Er-faprung gebradt worben, wer dolter ben töbtliden Stretd ocrfepte. Sant unb ^lenro Vrown, Veßp«i>beÄ obig genannten Salooni an ber 6. Straße, gwißden dlm nnb qMui^fmb ocrpoftet. Der Sdauplap bei Sorbel unb bie ^aul-ßur wiefen große Spuren geronfieneR Vlutcl auf. Die ^lergte im f)ofpital fügten, baß ber Sonn au eicer ßarfen Verblutung im 3nnwre» beo ft«pfel ßorb. Drei Sarbige, ipol. drecf, doefat Drul» unb Sam. Otrtd, iwirbe» all Beugen ber ©ßoire »erpaftet. Der do= roner wirb morgen um 10 Upr einen 3n-queß abpaften. ©elhfliitorP. €f tbftterßAitbliep ei« De«tfepen 3oPn 5t. Ufbele ftebelte unlängß 00« 5tew nod hier über unbTo^lttt ßd bei feiner Dodter, einer Smu Epo«. aiitdie, 5io. 33 Elbcr Straße ein. war Sdeeiner oon Veafefßon, tonute aber (eine5trbeit ßnbcn unb ergob ßd bem Drunfc. Da ipm barüber oon feiner 2;odt(r Vorwürfe gemadt würben, fo faßte er ben dntfdluß, feinem Ceben ein dnbc gu moden, welcpel er peute Sittag aud gur ©usfüprung bradte. Säprenb bei Sittageßen! mcdt« feine Dodtcr ßd in ber Pude gu fepaß?« unb biefen flugenblid bcnupte er, feinen Votfap gur 3fulfüpfuiig gu bringen. dr crgriß ein Koßimeßcr unb bradte ßd einen Sdnitt am ^alfe bei, aul bem bol Vlut in einem mäcpttgcn Strome peroorquoß. 91(1 feine Jodter nad wenigen ^lugenblirten wieber in’l Bi««er trat, fanb ße ipren Vater in feinem Vfute fdwimtiien, bie mit Vlut getrönfte Sorbwaße nöd (rampfpoft mit feiner öanb itmfdlun-gcn. 9Jad wenijen 9lugenbfi(fen war er eine Ccid«. Der doroncr würbe (urg barauf ton bem Vottafle in Penntniß gefept unb wirb ''tilgen Vormittag ben 3nqn«ß abpatten. dl fdeint ein oetpängnißooßel dk» fdid über bic Samilic Uebelc gu walten. Srou liebele madte iprem Ceben »or einigen 3aprcn burd drpängeß ein dnb« unb fein Sdwiegerfohn würbe im Dt-cember 0. 3* auf ber Daton Sport CI9« oon einem Buge übfrfapren nnb ge-töbtet. @in f(^tetflt(icr Sorfull wirb aul Sanbulfp beridkt wie folgt: dine große ?lngopl unferer beulfdoi Vürger würbe onv Sittwod Sorgen fdmerglid berüprt burcp bk Punbe «wn einem fdrecfüden Unglud, bal ßd bei (Sutp’l neuem (Skböube, ber Soffer unb ^ancod Str., gugetrogen unb weldel ben qßgu früpen Dob ber (Sattin unferel geadteten Sitbürgerl Vetfc Solitor gut Solge gepabt l^it. ^err Solttor iß bcfanntlid feit geraurnft Beit öfter! in bem großen neuen Sein^^ feßer feine! Vruberl, bei ^erm Solitor auf ber Venninfula, befdäfti unb oon bem Dacpe bei (Sutp’fden bäubcl, in weld’ Icßterem et mit feiner Samilk »opnte7 tonnte man über bie Vap pinweg einen guten 9lnblid bei dtablißementl ouf ber Veninfula gewinnen unb oerwittelß bei S^encaprrl ßd fogor gcgenfeitig tpeilweiße ttlm» nen. Srou Solitor . patte el tn iprer (Sewohnpeit, öfter! auf bcnE^u auf bem Dod« iprer Sopnung gu ßei-gcn unb fogufagen einen Vlid pinilbet-nad iprem ©alten gu werfen, ^err V«; Solttor war aud am Sittwocp« wielkr auf ber Veninfula unb bie Seau ßieg gu oorcrwäpntem B®*cfe wieber auf bal^ Dod, foßtc aber leiber biclmal |Cpred-lid wegfommen. 3nbcm fie ßdp wapr-fdeinlid etwa! über bal (Skläntunr bei 9lltanl Dorbog, oerlor ße bal ©leidge-widt unb ßürgte auf bal ßeile Sdi^^ec-« bad, auf weldem ße leinen l^alt >ge-winnen (onnte nnb pinuntcrroßtc in einen graußgen Dob. Der Saß auf bk Stroße betrug wopl 50 Suß. Die Uu-glüdlid« praßte mit bem Popf (fvf bie drbe, erlitt einen fürdtcrliden Sdübel* brud nnb war tiotürlid ougenbttdlid tobt. Die Vcrßorbcne, eine lebenlln-ßige, brao« S^au im ©nfange ber SOec 3apre, hinterläßt gwei liebe unb bebau-ernlwürbige (leine Piiiber uiib ber Vor-foß erregt notörlid überoß, wo bie Sa« milie betannt iß, tiefe Drauer. Seit langet Beit iß bk 3luhe unferer Stabt burd (eine Sorbthat geßört worben unb bie Spalten ber tägliden Bcitungen bienten nur bagu, um bal ewige Einerlei bei ^oligeigeridtl unb ber Stabtneuigfeiten gu bcridten. Dal bcfperatc dlemcnt unferer Veuölterung hat ßd feit längerer Beit oerhättnißmö* ßig ruhig »erholten, bi! hcntc Sorgen ein Dheil berfelben ben lange gehaltenen Stieben mit einem Sorbe brod. Dal Opfer war ein Dcfperobo, unter bemi 5iümcn 9lnbp dolter betannt. dolter war geßern 5tadt unb peute Sorgen, bri gwifden 4 unb 5 llpr in ©efcUfdaft einer Vanbc Perlen feine! ©leiden, weide bie 5iodt bamit ocrhrodtcn, in ben »er-fdiebenen Spclunlcn an ber 6. Straße, nape Vlnm, perumgubummeln unb ßd burd Spilfp in einen tampßußigen 3u-ßanb gu oerfcpen. ©ege« 5 Upr peute Sorgen langte bie Vonbe in ben „Sample ÄoomI* bei Cou IRobinfon an ddc ©eorge unb Vl«tn Straße on unb nocpbem »erfdi'ebcnc „Drcatl" bie SRunbc gemadt patten, würben einige berfelben in einen Sortwcdfe,l ocrwidelt. Dem Varteeper bei Cotal# gelong el bie Vanbe auf bie Straße gu bcförbern, wofelbß ein ^anbgemenge entßanb. Sm. dlancp, einer ber Vctpeiligtcn, fogte im Stolionlpaul, bal brei ober oier ber Perlen ßd auf ipn unb ben ©ctöbtctcn ßürgtcn unb bal oerfdkbeue S^itbt oulgctaufdt würben, dr tonnte nidt fagen, ob dolter einen Sdlag erpielt. Er beiiertte, nod* bem bk S(p,ägeret aufpörte, baß dolter ßd auf eine Sleintreppe neben ben Saloon fepte unb ßd bal Vlut »on einer Sunbe om Popfe obnrtffpte. dr frug ipn oh er oiel oer» «ttc RCtPöfeR uub enthifknben fdmerghaften Pranfheitcn werben rofd befeitigt burd hen peilenbeu dinßuß oon Vuloermader’l electrifchen ©urteln nnb Vänbern. Diefelben ßnb ßder, einfad unb wirtfam, unb tönncn bequem oon bem Vatienten felbß ongcwenbet werben. Vüder, mit oBcm 5(äheren, frei per Voß. Sprcdet oor, ober abrcfßrt: Vulocr-moder ©aloanicfdo., 292 Vine Straße, dincinnati. Ohio. — dl mag wohl nahegutin halb«l3ahth«nbert0frflof-f e n fein, ba legte an ber einfom im atlontifdcn Oceon gekgcnen 3nf«i St. 5>elcna ein omcrifonifdel Prieglfchiß an^ unb mehrere bet Olßgicr« begaben *ßd an’l Canb, um bem ©rabe Deljcnigen, ber einß bie Seit regiert, einen Vcfud abguftattcn. 1 Vqlb ßanben ß.e «rnß nnb fdwetgcnb an ber Stätte, wo ber ©c-wnltigc ruhte. 9tcben bem ©rohe wudi eine Drouerwcibc, bereu nieberhöngcnbc Bwelge einen tiefen Sdattcn ouf bk Sdlummerßätte warfen. Unter ben Offigicren war and ein junger Vurfde, ein glfihenber Verehrer unb Vewunbcrer bei tobten gelben, dr tonnte c5 nidt unterlaßen, ein 3nbcnten oom ©robe bei tobten Poiferl mit ßd gu nehmen, ^cimlid fdnitt er oon ber Droucrweibe einen 3«eig unb pßangt« benfelben in eine mit drbe gefußte Sderbe. ©m nädßen Doge hotte bal Prieglfdtff bie einfame 3nfcl fdon weit hinter ßd unb fdwamm auf ben blauen Sogen bei Oceanl bem fernen ©eßabe 5lm:ritü’l entgegen. Der Bweig in bet Sderbe fdlug Surgel, nnb all bal Sd‘ff nod ooflenbetcr Steife in ben^jafcn oon Valti* more eingelaiifcn war, begob ßd ber junge Ofßgkr nod feinem ^cimnthlorte in decil-(Sountp, Sb., nnb fndte bort auf bem ©runbe unb Voben feine! Vater! einen fonnigen Vlaß für bülVßäng-den aul. Unb bal Vßangden »udl unb grünte, tritt ,%leßc unb Bweige unb würbe ein fdöncr, herrlider Vaum. Viele 3ahtc ßnb fcitbem oergangen, 5tapolton’l ©ebcine ruhen im Dome ber 3nooliben/jener junge Ofßjkr iß längft geßorben. unb bi« Drauerweibe in decil- Eountp pat ber leptt Sturm entwiirgit unb entblättert. / aoi

Search All Newspapers in Cincinnati, Ohio

Advanced Search

Search Courier

Search the Cincinnati Abend Post Today with a Free Trial

We want people to find what they are looking for at NewspaperArchive. We are confident that we have the newspapers that will increase the value of your family history or other historical research. With our 7-day free trial, you can view the documents you find for free.

Not Finding What You Were Looking for on This Page of The Cincinnati Abend Post?

People find the most success using advanced search. Try plugging in keywords, names, dates, and locations, and get matched with results from the entire collection of newspapers at NewspaperArchive!

Looking Courier

Browse Newspapers

You can also successfully find newspapers by these browse options. Explore our archives on your own!

By Location

By Location

Browse by location and discover newspapers from all across the world.

Browse by Location
By Date

By Date

Browse by date and find publications for a specific day or era.

Browse by Date
By Publication

By Publication

Browse old newspaper publications to find specific newspapers.

Browse by Publication
By Collection

By Collection

Browse our newspaper collections to learn about historical topics.

Browse by Collection